01.03.2017

Aktionsfonds Weststadt

In Anlehnung an die Fördergrundsätze des Programms „Soziale Stadt“ liegt das Ziel des Aktionsfonds in der Förderung von bürgerschaftlichem Engagement und Integration im unmittelbaren Wohnumfeld. Private Initiativen, die sich mit ihrem persönlichen Engagement für ihren Stadtteil einsetzen möchten, werden durch einen öffentlichen Zuschuss unterstützt und in die Lage versetzt, kleinteilige Projekte und Aktionen für ihr Quartier umzusetzen. Die einzelnen Projekte können mit bis zu 2.000 € gefördert werden und müssen mindestens einem der folgenden Kriterien entsprechen:

• Förderung der Aktivierung und Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern;

• Förderung von Eigenverantwortung und Selbsthilfe;

• Stärkung der Nachbarschaft und des Zusammenlebens im Stadtteil;

• Förderung der Integration aller sozialer Gruppen, Generationen und Kulturen im Quartier;

• Förderung der Chancengleichheit;

• Belebung der Stadtteilkultur;

• Aufwertung des Wohnumfeldes;

• Imageverbesserung für das Quartier.

Das Stadtteilkomitee, das sich aus Bürgerinnen und Bürgern, politischen Vertretern sowie unterschiedlichen Vertretern von Vereinen und Gemeinden aus der Weststadt zusammensetzt, entscheidet schließlich über die Vergabe des Zuschusses. Die organisatorische Abwicklung des Aktionsfonds übernimmt das Stadtteilbüro Hamm-Westen. 

Weitere Infos zum Thema