01.12.2016

Rahmenplan Innenstadt

Der Rat der Stadt Hamm hat am 23.06.2015 die städtebauliche Rahmenplanung Innenstadt als Teil 1 des Gesamtwerkes "Perspektive Innenstadt 2030" beschlossen. Damit ist die Grundlage für die Innenstadtentwicklung in den nächsten 15 bis 20 Jahren geschaffen.

Ein intensiver Planungsprozess wird so mit einem wichtigen Meilenstein der Innenstadtentwicklung abgeschlossen. Der Rat der Stadt Hamm hatte am 07.11.2012 den Beschluss gefasst, die städtebauliche Rahmenplanung für die Innenstadt fortzuschreiben. In einem Ausschreibungsverfahren wählte die Stadt Hamm ein renommiertes Planungsbüro für die Erarbeitung der Rahmenplanung aus. Die Innenstadtexperten von „Pesch Partner Architekten Stadtplaner“ aus Herdecke, heute mit Sitz in Dortmund, übernahmen die anspruchsvolle Aufgabe.

Ein wesentliches Element des Erstellungsprozesses war die intensive Mitwirkung von Innenstadtakteuren und der interessierten Öffentlichkeit. In mehreren öffentlichen Beteiligungsveranstaltungen sowie Workshops brachten sich eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern ein. Die erarbeiteten Inhalte sind als Anregungen in den Rahmenplanungsprozess eingeflossen. Um mit dem Dialogprozess möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, ist die Stadt vom Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V. im Rahmen des vhw- Städtenetzwerkes und vom Bonner Büro Quaestio unterstützt worden.

Zur Beantragung von Städtebauförderungsmitteln ist neben der eigentlichen Rahmenplanung auch ein auf der Rahmenplanung aufbauendes Maßnahmenkonzept und eine Umsetzungsstrategie erarbeitet worden.

Parallel zur Beschlussfassung dieser zweiteiligen „Perspektive Innenstadt 2030“ hat der Rat die hier ebenfalls angehängte Gebietsabgrenzung in der Innenstadt als Untersuchungsgebiet und für vorbereitende Untersuchungen nach § 141 Baugesetzbuch zur Festlegung eines förmlichen Sanierungsgebietes in der Innenstadt beschlossen.

Weitere Infos zum Thema